Sinn-volle Berufe

Bildungsangebote der Rummelsberger Diakonie

Infos zum Standort

Bildung mutig gestalten

Die beruflichen Schulen der Rummelsberger Diakonie haben  es sich auf die Fahnen geschrieben, Bildung mutig zu gestalten. Konkret erproben wir seit 2017 das selbstverantwortliche  Lernen mit dem Ziel, Lernenden ein Umfeld zu bieten, in dem  sie ihr eigenes Potenzial entfalten können und Verantwortung für ihr schulisches Lernen übernehmen können. Christian Oerthel, Fachbereichsleiter, formuliert das Ziel: „Diese Selbstständigkeit und Verantwortungsübernahme empfinden wir als Schlüsselqualifikationen zukünftiger Mitarbeitenden  in unseren Einrichtungen und leisten so unseren Beitrag für professionelle, gelingende Praxis“.

Selbstverantwortliches Lernen an den beruflichen Schulen der Rummelsberger Diakonie

In diesem Clip möchten wir kurz die Kernelemente des selbstverantwortlchen Lernens erklären. Er enthält auch den Aufruf, sich an einer Online-Umfrage zu beteiligen. Dies richtet sich an unsere Studierenden und Schülerinnen.

Das sagen unsere Lernenden und Lehrenden dazu

„Selbstverantwortliches Lernen hat für mich sehr viel mit Zutrauen, Selbstvertrauen und Vertrauen zu tun. Ich muss Studierende loslassen können. Das geht nur, wenn ich ihnen zutraue, dass sie sich Unterrichtsinhalte selbstständig erarbeiten können und sie das Selbstvertrauen besitzen, das auch schaffen zu können. So eine Haltung zu zeigen bedeutet, sie ungeheuer wertzuschätzen.“

Ralf Torner, stellvertretender Schulleiter an der Fachakademie für Sozialpädagogik Nürnberg

„Für mich sind Lehren und Lernen ohne Wertschätzung nicht denkbar. ‚Selbstverantwortlich lernen‘ heißt, den eigenen Lernprozess in die Hand zu nehmen und dies bedarf der Begleitung durch die Lehrenden: Wertschätzung für den ganz individuellen Weg der/ des Lernenden, verbunden mit Zutrauen in dessen Fähigkeiten und Achtsamkeit für eigene Lernschritte.“

Diakonin Anke Bergau, Dozentin an der Fachakademie für Sozialpädagogik und der Fachakademie für Heilpädagogik